+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Wie lautet die richtige grammatikalische Form von "gemacht werden" für das Ende folgenden Satzes? Ich habe zwei Sachen erledigt, die schon seit längerer zeit ....

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Wie lautet die richtige grammatikalische Form von "gemacht werden" für das Ende folgenden Satzes? Ich habe zwei Sachen erledigt, die schon seit längerer zeit ....

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Beim Spülen

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Dies ist mein erster Anlaufpunkt

    Nochmal zur Klarstellung:
    Mein Satz beginnt mit: "Ich habe zwei Sachen erledigt, die schon seit längerer zeit .... "
    Nun suche ich nach der grammatikalisch (zeitlich?) richtigen Form von "gemacht werden" im Sinne von "erledigen".
    Folgende Lösungen sind mir in den Sinn gekommen:

    a) gemacht werden mussten
    b) gemacht werden müssten
    c) hätten gemacht werden müssen
    d) hätten gemacht worden sein müssen

    Wenn möglich, erklären Sie mir doch bitte unter Bezugnahme auf meine "Antwortmöglichkeiten", weshalb welche Form richtig bzw. falsch ist.

    Vielen Dank
    Geändert von Lars Bepler (07.12.2016 um 18:50 Uhr)

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    - Gießen
    Beiträge
    181

    Standard Verbflexion hinsichtlich Tempus und Modus

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    Ihre Frage betrifft die Verbflexion hinsichtlich Tempus und Modus. Um die gesuchte Verbform des Nebensatzes herauszufinden, betrachten wir zunächst die Verbform im übergeordneten Hauptsatz: habe erledigt ist Indikativ, steht im Perfekt und verortet die Handlung in der Vergangenheit.

    Das Temporaladverbial seit längerer Zeit im Nebensatz weist darauf hin, dass dessen Handlung ebenso in der Vergangenheit liegt. Aus dem Kontext ergibt sich zusätzlich, dass etwas beschrieben werden soll, das nicht geschehen ist. Der Modus muss also Irrealis ausdrücken, denn es wäre eigentlich notwendig gewesen, die Aufgabe schon vor längerer Zeit zu erledigen, das wurde aber versäumt. Es handelt sich nun um Irrealis, weil das Erledigen der Aufgabe zu einem früheren Zeitpunkt nicht mehr machbar ist.

    Die Variante gemacht werden mussten (a) ist als Indikativ Präteritum Passiv zu bestimmen und würde daher dem oben genannten Zusammenhang des Temporaladverbials entsprechen, drückt jedoch als Indikativform kein Irrealis aus.

    Bei der Variante gemacht werden müssten (b) steht die Verbform im Konjunktiv II. Der Konjunktiv II drückt hierbei Irrealität und Potenzialität aus; zwar trifft es auf die Handlung zu, dass sie vor dem Erledigen noch nicht gemacht worden war, jedoch impliziert diese Lesart eine Irritation, da der Konjunktiv II des Modalverbs müssen kein Tempus markiert und daher zur Verortung des Geschehens in der Gegenwart gebraucht werden kann:
    Müsstest du nicht deine Hausaufgaben erledigen?
    Max müsste seine Hausaufgaben erledigen, jedoch hat er keine Lust.
    Die Variante hätten gemacht werden müssen (c) impliziert diese Lesart nicht; sie verortet die Handlung des Nebensatzes in der Vergangenheit und drückt durch den Konjunktiv II gleichzeitig die Irrealität zum Zeitpunkt vor dem Erledigen aus: Zu einem früheren Zeitpunkt wäre die Aufgabe zu erledigen gewesen.

    Die Variante hätten gemacht worden sein müssen (d) verortet die Handlung des Nebensatzes in der Vorvergangenheit und drückt durch den Konjunktiv II ebenfalls Irrealität aus: Zu einem früheren Zeitpunkt wäre es notwendig gewesen, dass die Erledigung der Aufgabe bereits abgeschlossen ist.

    Auf die Vorvergangenheit in Variante (d) kommt es jedoch dabei vermutlich nicht an; weshalb Variante (c) auch aufgrund der geringeren Komplexität zu empfehlen wäre.
     

    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen

    Geändert von Lars Bepler (10.06.2017 um 21:26 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.02.2017, 23:17
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2016, 11:12
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 25.11.2015, 14:36
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2014, 19:06
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.04.2014, 19:24

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein