+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ich bin verwirrt, ich weiß einfach nicht: Muß es heißen „Ich nehme keine Medikamente ein, um der Industrie zu schaden“ oder „um die Industrie zu schaden“?

  1. #1

    Standard Ich bin verwirrt, ich weiß einfach nicht: Muß es heißen „Ich nehme keine Medikamente ein, um der Industrie zu schaden“ oder „um die Industrie zu schaden“?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Nach Veröffentlichung meines kleinen Textes im FAZ-Forum kamen mir Zweifel

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Kein Versuch unternommen

  2. #2

    Standard Valenz des Verbs schaden

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    Ihre Frage betrifft die Valenz des Verbs schaden. Valenz beschreibt, dass die Struktur eines Satzes vom Verb abhängig ist, denn Verben geben je nach Bedeutung eine unterschiedliche Anzahl an zwingend erforderlichen Mitspielern (Ergänzungen) vor, damit ein Satz vollständig erscheint:
    Der Student liest.
    (lesen verlangt nur eine handelnde Person, also eine Ergänzung.)
    Der Student trägt ein Buch.
    (tragen verlangt eine handelnde Person und betroffene Sache, also zwei Ergänzungen.)
    Der Student gibt seinem Freund das Buch.
    (geben verlangt eine handelnde Person, betroffene Sache und empfangende Person, also drei Ergänzungen.)

    Neben der Anzahl an Ergänzungen verlangen Verben ebenso von ihnen ein bestimmtes Äußeres, bestimmte grammatische Kategorien wie den Kasus. geben verlangt z.B. eine Ergänzung im Nominativ (der Student), eine im Dativ (seinem Freund) und eine im Akkusativ (das Buch).
    Die Valenz eines Verbs lässt sich in einem Wörterbuch oder im elektronischen Valenzwörterbuch des Instituts für deutsche Sprache in Mannheim nachschlagen:
    „jemandem/etwas Schaden zufügen“
    Das Verb schaden aus Ihrem Beispiel verlangt also neben der handelnden Person noch eine Person oder ein Abstraktum, die den Schaden empfängt/Ziel des Schadens ist. (Analog zum Verb geben steht diese Ergänzung im Dativ:
    Max meint zu Maria: Deine Freundin gibt dir ein Buch über Trennungen?
    Max meint zu Maria: Deine Freundin schadet dir.
    Nun stellt sich nur noch die Frage, wie der Dativ Singular des Wortes Industrie lautet. Dies lässt sich folgender Deklinationstabelle entnehmen:

    Nominativ die Industrie
    Genitiv der Industrie
    Dativ der Industrie
    Akkusativ die Industrie
    Dies bestätigen auch Ergebnisse aus einer kurzen und knappen Sprachgebrauchsanalyse im deutschen Referenzkorpus DeReKo: schadet der Industrie (10 Treffer) vs. schadet die Industrie (0 Treffer) oder schadet der Umwelt (186 Treffer) vs. schadet die Umwelt (0 Treffer). Die korrekte Variante lautet also Ich nehme keine Medikamente ein, um der Industrie zu schaden.
     

    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


  3. #3
    Unregistriert Gast

    Standard

    Mir ist dazu noch aufgefallen, dass es sich einfach um eine Verwechslung der Verben "schaden" und "schädigen" handelt
    Man schadet entweder der Industrie oder schädigt die Industrie.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein