+ Antworten
Ergebnis 1 bis 4 von 4

Thema: Welche Satzglieder sind "warum", "wie", "was", "wann" und andere Fragewörter?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Welche Satzglieder sind "warum", "wie", "was", "wann" und andere Fragewörter?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Klassenarbeitsvorbereitung 8. Klasse

  2. #2
    Registriert seit
    12.12.2015
    Ort
    - Gießen
    Beiträge
    189

    Standard

    Lieber Gast,

    wir sind darum bemüht, Fragen möglichst zeitnah zu beantworten. Wir haben Ihre Frage vom 09. Februar wahrgenommen; diese ist nicht untergegangen und wir werden sie noch beantworten. Es ist nicht notwendig, diese nochmal in einem neuen Thema zu stellen.

    Mit freundlichen Grüßen
    Lars Bepler

  3. #3

    Standard Satzglieder

    Welche Satzglieder sind "warum", "wie", "was", "wann" und andere Fragewörter?

    Warum fragen Sie? > Kausaladverbiale
    Wie fragen Sie? > Modaladverbiale
    Was fragen Sie? > Akkusativobjekt
    Wann kommen Sie? > Temporaladverbiale


    "Lieber Gast,

    wir sind darum bemüht, Fragen möglichst zeitnah zu beantworten."

    Das sprachlich sonderbare Adverb "zeitnah" (nahe an der Zeit?) ersetzt leider immer häufiger treffende Adverbien wie bald, umgehend, rasch, in Kürze. Man sollte es im Standarddeutsch vermeiden.
    Geändert von Grammatikus (12.02.2019 um 07:37 Uhr)

  4. #4

    Standard Satzgliedfunktion von Fragepronomen

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Da es sich bei Ihrer Frage um keinen den Sprachgebrauch betreffenden grammatischen Zweifelsfall handelt, wird hier auf unser auf Zweifelsfälle ausgerichtetes Antwortschema mit den Icons verzichtet. Wir möchten Sie dennoch bitten, unseren kurzen Fragebogen zur Bewertung unserer Antwort auszufüllen.

    Sie thematisieren in Ihrer Frage, welche Satzglieder die Fragepronomen warum, wie, was und wann darstellen. Zunächst soll auf die von Ihnen konkret genannten Fragepronomen eingegangen werden. Weitere Fragepronomen des Deutschen werden im Anschluss daran ebenfalls hinsichtlich möglicher Satzgliedfunktionen erläutert.

    Das Fragepronomen warum verweist semantisch auf einen Grund. Das nachstehende Beispiel soll durch eine Ersatzprobe konkretisieren, welche Satzgliedfunktion das Fragepronomen einnehmen kann:
    Warum ist die Straße gesperrt?
    Wegen Bauarbeiten ist die Straße gesperrt.
    Das Beispiel zeigt, dass das Fragepronomen warum die Funktion eines kausalen Adverbials besetzen kann. Der Unterschied besteht lediglich darin, dass die Satzart durch das Fragepronomen verändert wird, da das Fragepronomen einen Fragesatz einleitet.

    Das Fragepronomen wann kann ebenfalls die gleiche Funktion im Satz erfüllen wie ein temporales Adverbial. Es ist festzuhalten, dass die einzelnen Fragewörter die gleichen Funktionen im Satz besetzen wie die Satzglieder, welche mit den jeweiligen Fragepronomen ermittelt werden können:
    Wann sah ich ihn wieder?
    Eines Tages sah ich ihn wieder.
    Das Fragepronomen wie verweist auf die Art und Weise und besetzt folglich die Funktion eines modalen Adverbials:
    Wie liefert die Post das Paket?
    Schnell liefert die Post das Paket.
    In diesem Kontext ist noch das Fragepronomen wo aufzuführen, welches als lokales Adverbial fungieren kann:
    Karl arbeitet wo?
    Karl arbeitet in München.
    In Ihrer Frage haben Sie zusätzlich das Pronomen was aufgeführt. Das Fragepronomen was kann für unterschiedliche Satzglieder verwendet werden. Einerseits kann dieses Pronomen als Subjekt eines Satzes fungieren:
    Was gefällt dir gut?
    Dir gefällt das grüne Kleid.
    Das Beispiel zeigt, dass hier das Fragepronomen die Funktion eines unbelebten und abstrakten Subjekts übernimmt. Das Fragepronomen was kann andererseits auch die Funktion eines Akkusativobjekts einnehmen:
    Was mag Susi?
    Susi mag den leckeren Kuchen.
    In diesem Beispiel übernimmt Susi die Funktion des Subjektes. Der Aussagesatz zeigt deutlich, dass was als Akkusativobjekt fungieren kann. Ersetzt man das Fragepronomen durch eine Wortgruppe, so sieht man, dass die Wortgruppe im Akkusativ steht (den leckeren Kuchen) und es sich folglich um ein Akkusativobjekt handelt.
    Das Fragepronomen wer kann neben was ebenfalls die Funktion eines Subjektes besetzen:
    Wer geht in das Wohnzimmer?
    Peter geht in das Wohnzimmer.
    Anhand der Beispiele konnte also gezeigt werden, dass Fragepronomen in der Regel die gleiche Satzgliedfunktion übernehmen wie die Satzglieder, welche durch sie erfragt werden können.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein