+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Passivumformung: Niemand hat den Fall untersucht.

  1. #1
    Registriert seit
    10.08.2014
    Beiträge
    14

    Standard Passivumformung: Niemand hat den Fall untersucht.

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Übungen Passiv

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    nein

    1)
    Aktiv: Niemand hat den Fall untersucht
    Passiv: Der Fall ist nicht untersucht worden./Der Fall ist von niemanden untersucht worden.

    Kann man den Satz "Niemand hat einen Platz reserviert." nur mit einer Negation ins Passiv umwandeln,
    bzw. kann man den Satz im Passiv mit niemanden nur bilden, wenn ein bestimmter Artikel verwendet wird?
    "Einen Platz hat niemand reserviert." wäre dann falsch?

    2)
    von oder durch?
    Die Stadt wurde durch ein Erdbeben zerstört.
    ODER Die Stadt wurde von einem Erdbeben zerstört?
    Geändert von rudi (08.05.2019 um 07:18 Uhr)

  2. #2

    Standard Passivbildung und Realisierung des Agens in Passivsätzen

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem


    Sie fragen nach Einschränkungen in der Passivbildung. Dabei geht es Ihnen insbesondere um die Frage, ob es Restriktionen bezüglich der Verwendung von Passiv mit Negation gibt.
    Wir beschränken uns bei den folgenden Ausführungen auf die wichtigste Gruppe des Passivs: Das Passiv mit dem Hilfsverb werden bei transitiven Verben. Transitive Verben sind dadurch gekennzeichnet, dass "das Subjekt und das Akkusativobjekt jeweils eine Agens-/Verursacher- und eine Patiensrolle tragen" (Dudengrammatik 2016: 558. Die folgenden Beispiele sollen das illustrieren:

    Beispiel

    [Der Kommisar] Subjekt, Agens untersucht [den Fall] Akkusativobjekt, Patiens.
    [Die Diebin] Subjekt, Agens stiehlt [das goldene Armband] Akkusativobjekt, Patiens.


    Bei einer Umformung in einen Passivsatz wird das ursprüngliche Akkusativobjekt zum Subjekt, d.h., das Patiens wird nun als Subjekt realisiert, das Agens hingegen kann wegfallen oder durch eine Präpositionalgruppe mit von oder durch realisiert werden:

    Beispiel

    [Der Fall] Subjekt, Patiens wird [(durch den Kommisar)] Präpositionalobjekt, Agens untersucht.
    [Das goldene Armband] Subjekt, Patiens wird [(von der Diebin)] Präpositionalobjekt, Agens gestohlen.


    In der Dudengrammatik findet sich die folgende Liste an Beschränkungen des werden-Passivs bei transitivien Verben, d.h., bei den folgenden Bedingungen kann kein Passiv gebildet werden oder nur mit sehr eingeschränkter Akzeptabilität:

    "-Verben des Besitzes und des Besitzwechsels wie haben, besitzen, erhalten, kriegen, bekommen,
    - "Behälter"-Verben wie enthalten, umfassen,
    - die Verben wissen und kennen,
    - Verb(variant)en mit Akkusativobjekt und reflexivem Dativobjekt wie sich etw. vorstellen, vornehmen, einbilden, merken,
    - die Dativ-Akkusativ-Verben schulden und danken
    - Wahrnehmungsverben in der Akkusativ-mit-Infinitiv-Konstruktion,
    - viele feste Wenden und Funktionsverbgefüge." (2016: 559)

    Wie Sie sehen, gibt es in dieser Liste keinerlei Hinweis darauf, dass sich eine Negation negativ auf die Passivbildung auswirken könnte.
    Unsere Beispielsätze sind folglich auch mit Negation bildbar:

    Beispiel

    Der Fall wird NICHT (durch den Kommisar) untersucht.
    Das goldene Armband wird NICHT (von der Diebin) gestohlen.


    Ein mögliches Missverständnis liegt in Ihrer Frage einerseits im Bereich der Begriffsbestimmung von 'Negation'.

    Ihr Beispiel lautete:

    Beispiel

    Niemand hat den Fall untersucht.


    Hier ist nicht der Satz negiert, der Satz enthält also keine Satznegation. Vielmehr fungiert hier als Subjekt ein Indefinitpronomen mit negativer Bedeutung. Das hat aber keinerlei Auswirkung auf die Satzstruktur, wie der Vergleich mit einem nicht negativen Indefinitpronomen zeigen soll:

    Beispiel

    Jemand hat den Fall untersucht.
    Der Fall wurde von jemandem untersucht.
    Der Fall wurde von niemandem untersucht.


    Sie fragen nun noch danach, ob in diesem Kontext nur der bestimmte (definite) Artikel verwendet werden kann. Ihre Beispielvariante

    Beispiel

    Einen Platz hat niemand reserviert.


    ist aber kein Passivsatz. Sie haben hier nur die Satzglieder anders angeordnet. In diesem Aktivsatz steht das Akkusativobjekt vor dem finiten Verb. Einen solchen Satz kann man sich gut vorstellen in einer Situation, in der Gäste im Restaurant nach dem reservierten Platz fragen. Es spricht hier nichts gegen die Verwendung mit einem indefiniten Artikel.

    Schließlich möchten Sie noch wissen, ob man im Passivsatz für die Realisierung des Agens die Präposition von oder durch verwenden sollte. Die Präposition von ist sozusagen der Normalfall. Prinzipiell gilt: Von wird eher verwendet, wenn das Agens der Urheber ist, durch, wenn das Agens eine Art Vermittler ist:

    Beispiel

    Er wurde durch eine johlende Menge aufgehalten.
    Das Gelände wurde durch die Polizei gesichert.

    Bei Ihrem Beispiel wäre prinzipiell beides möglich.
     

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein