+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Komma zwischen zwei vollständigen Fragen?

  1. #1

    Standard Komma zwischen zwei vollständigen Fragen?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Feedback Email nach einem Event

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Google

    Hallo,

    in einer Email im Anschluss an ein Event stand kürzlich folgende Frage:
    "Was war gut und was können wir noch verbessern?"

    Müssen diese beiden Fragen in diesem Fall nicht durch ein Komma getrennt werden, wie es bei zwei Hauptsätzen der Fall wäre?

    Danke für Aufklärung.
    MfG Sebastian aus Berlin

  2. #2

    Standard Kommasetzung vor "und"

    Da es sich bei einer Frage zur Rechtschreibung um keinen den Sprachgebrauch betreffenden grammatischen Zweifelsfall handelt, wird hier auf unser auf Zweifelsfälle ausgerichtetes Antwortschema mit den Icons verzichtet. Wir möchten Sie dennoch bitten, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sie möchten in Erfahrung bringen, ob man zwei durch und verbundene Fragen mit einem Komma voneinander abgrenzt. Hierzu haben Sie folgendes Beispiel genannt:
    (1) Was war gut und was können wir noch verbessern?
    Außerdem führen Sie als Grund für eine mögliche Kommasetzung den Vergleich zu zwei Hauptsätzen an, die man Ihrer Meinung nach durch ein Komma trennen müsste.

    Zur Beantwortung der Frage ist es ratsam, einen Blick in das Regelwerk zu werfen, das der „Rat für deutsche Rechtschreibung" auch online zur Verfügung stellt. Hier sind alle Regeln zur Kommasetzung aufgelistet und mit Beispielen untermauert. Auf den Themenbereich Ihrer Frage trifft §73 zu, in dem es heißt:

    Bei der Reihung von selbständigen Sätzen, die durch und, oder, beziehungsweise/bzw., entweder – oder, nicht – noch oder durch weder –noch verbunden sind, kann man ein Komma setzen, um die Gliederung des Ganzsatzes deutlich zu machen.
    Demnach muss man nicht ein Komma setzen, aber man kann es nach Belieben tun. An zwei Hauptsätzen verdeutlicht:
    (2) Anna gab Salz ins Kochwasser und Tom öffnete die Nudelverpackung.

    (2’) Anna gab Salz ins Kochwasser, und Tom öffnete die Nudelverpackung.
    Da es sich um selbständige Sätze handelt, könnten diese auch für sich alleine stehen:
    (2’’) Anna gab Salz ins Kochwasser. Tom öffnete die Nudelverpackung.
    Kommen wir nun zu Ihrem Beispiel:
    (1) Was war gut und was können wir noch verbessern?
    Auch hierbei handelt es sich um zwei selbständige (Frage-) Sätze:
    (1’) Was war gut? Was können wir noch verbessern?
    Folglich ist die Abgrenzung durch ein Komma möglich, aber nicht notwendig:
    (1’’) Was war gut, und was können wir noch verbessern?
    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Das Model mit zwei seiner Kinder? Oder: Das Model mit zwei seinen Kindern?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 25.09.2019, 11:01
  2. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 20.06.2019, 08:19
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2017, 20:28
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.06.2015, 09:23
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.05.2013, 11:31

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein