+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Ich habe nie jemanden geliebt außer dir / dich.

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Ich habe nie jemanden geliebt außer dir / dich.

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Buch

  2. #2

    Standard 'Außer' als Präposition oder Adjunktor

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.
    Die Frage wurde im Rahmen eines Seminars an der JLU Gießen von Julia Schilling beantwortet.

    Sprachsystem


    Ihre Frage bezieht sich zunächst auf die Valenz eines Verbs; das heißt, welche Wortform ein bestimmtes Verb verlangt (regiert). So können Verben zum Beispiel ein Objekt in einem bestimmten Kasus fordern. Zudem lässt sich Ihr Zweifelsfall mit dem Ausdruck außer begründen, welcher sowohl als Präposition als auch als Adjunktor fungieren kann.
    In Ihrem Fall handelt es sich um das Verb lieben. Dieses Verb fordert ein Subjekt und ein Akkusativobjekt. Dies zeigt sich dadurch, dass es immer einen Handelnden (eine Person, die das Gefühl empfindet) und einen Empfänger (den Geliebte) geben muss, damit der Satz grammatikalisch richtig ist. Ihr Satz enthält bereits das Wort jemanden, welches mit einer Akkusativendung versehen ist, woraus sich Ihr Zweifelsfall ergibt.

    Der zweite Auslöser des Zweifelsfalles ist der Ausdruck außer.
    1. Außer regiert, wenn es als Präposition betrachtet wird, den Dativ. Beispiele hierfür sind:

    Beispiel

    Man hörte nichts außer dem Ticken der Uhr.
    (Duden Band 9)

    Beispiel

    Außer dir habe ich keinen Freund.
    Außer ihrem Hauptberuf hat sie noch verschiedene Ehrenämter.

    Die Bedeutung von außer ist hierbei „ausgenommen, abgesehen von“, was auch auf Ihren Fall zutrifft. Wird außer also als Präposition verwendet, lautet der Satz in Ihrem Fall:

    Beispiel

    Ich habe nie jemanden geliebt außer dir.

    2. Allerdings kann außer auch als Adjunktor verwendet werden. Ein Adjunktor verbindet verschiedene Bestandteile eines Satzes; hier gilt das System der Kongruenz, denn Adjunktoren stehen außerhalb eines Satzgliedes und verlangen dadurch keinen bestimmten Kasus. Kongruenz bedeutet, dass das Bezugswort, welches durch außer mit der darauffolgenden Wortgruppe verbunden wird, in dem gleichen Kasus steht wie das auf außer folgende nominale Element. Beispiele hierfür sind:

    Beispiel

    So etwas tut keiner außer du.

    Hier ist der Kasus kongruent im Nominativ (keiner und du).

    Beispiel

    Ich habe alle eingeladen außer ihn.

    Hier ist der Kasus kongruent im Akkusativ (alle und ihn).
    Ein weiteres Beispiel für einen Adjunktor ist der Ausdruck als, welcher mit dem gleichen Prinzip verwendet wird:

    Beispiel

    Ich betrachte ihn als den besten Entertainer.

    In Ihrem Fall müssten also jemanden und dir/dich kongruent sein, das heißt in ihrem Kasus übereinstimmen. Wie oben erwähnt, steht jemanden im Akkusativ. Deshalb müsste auch das darauffolgende Substantiv im Akkusativ stehen. Also lautet der Satz, wenn außer als Adjunktor verwendet werden würde:

    Beispiel

    Ich habe nie jemanden geliebt außer dich
    .

    So zeigt sich, dass in Ihrem Fall „Ich habe nie jemanden geliebt außer dir / dich“ beide Möglichkeiten zulässig sind. Je nachdem, ob außer als Präposition oder als Adjunktor verstanden wird, wird der Akkusativ oder der Dativ verwendet. Im vorliegenden Fall liegt eine Verwendung als Adjunktor nahe, da mit diesem auf der Basis der Kongruenz eine Gleichsetzung mit einem Satzglied erfolgt. Es liegt in Ihrem Beispiel ja nahe, außer dich auf das Akkusativobjekt jemanden zu beziehen.
     

  3. #3

    Standard Ich habe nie jemanden geliebt außer dich.

    "(...) Adjunktoren stehen außerhalb eines Satzgliedes (...)"

    Junktoren, die Sätze verbinden, gehören nicht zu den verbundenen Sätzen und sind deshalb keine Satzglieder dieser Sätze; sie stehen auf der Position 0. Beispiel:

    Das Gerät ist für Kinder gedacht, die bereits ausreichende Erfahrungen damit gemacht haben, außer sie werden hinsichtlich des Gebrauchs des Geräts durch eine Person eingewiesen, die für ihre Sicherheit verantwortlich ist.


    Im folgenden Beispiel werden keine Sätze verbunden:

    Ich habe nie jemanden geliebt außer dich.


    Satzglieder:


    Ich > Subjekt (Wer?)

    habe > Prädikat 1. Teil

    nie > Temporaladverbiale (Wann?)

    jemanden > Akkusativobjakt (Wen?)

    geliebt > Prädikat 2. Tei

    außer > Modaladverbiale (Wie?)

    dich. > Akkusativobjekt (Wen?)


    Das Objekt "dich" muss im Kasus mit dem Objekt "jemanden" übereinstimmen.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.10.2017, 15:59
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.12.2015, 14:16
  3. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 09.12.2015, 08:38
  4. Heißt es: Ich liebe alle außer dich oder außer dir
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.07.2011, 20:48
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.06.2011, 13:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein