+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Wie ist es korrekt: "Das Team bittet darum, dass keine weitere/weitereN (Komma?) unzeitgemäße/unzeitgemäßeN Routermodelle mehr installiert werden."

  1. #1

    Standard Wie ist es korrekt: "Das Team bittet darum, dass keine weitere/weitereN (Komma?) unzeitgemäße/unzeitgemäßeN Routermodelle mehr installiert werden."

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Diskussion in einer Mailing Liste

    Ist hier "weitere" oder "weiteren" korrekt? "unzeitgemäße" oder "unzeitgemäßen"? Und wird "weitere" und "unzeitgemäße" als Aufzählung durch Komma getrennt, oder nicht?

  2. #2

    Standard Adjektivflexion

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    In Ihrer Frage thematisieren Sie, wie die beiden Adjektive weiter und unzeitgemäß flektiert (gebeugt) werden müssen. Außerdem ist zu klären, ob die beiden Adjektive durch ein Komma voneinander abgegrenzt werden müssen. Zunächst wird jedoch die Flexion der Adjektive in der nachfolgenden Wortgruppe näher betrachtet:
    keine weitere/n unzeitgemäße/n Routermodelle
    Adjektive können im Deutschen stark oder schwach flektiert werden. Wie das Adjektiv flektiert wird, ist abhängig davon, ob das Adjektiv die Funktion des Hauptmerkmalträgers besitzt und somit grammatische Informationen anzeigt. Fungiert ein Adjektiv als sogenannter Hauptmerkmalsträger, so wird es stark flektiert. Übernimmt ein Artikel diese Funktion, so wird das Adjektiv schwach flektiert, da nur ein Wort in der Wortgruppe die grammatischen Informationen anzeigt:
    Stark: schwarzer Kaffee
    Schwach: der schwarze Kaffee
    Stark: weitere unzeitgemäße Routermodelle
    Schwach: die weiteren unzeitgemäßen Routermodelle
    Die Adjektivflexion wird demnach stark durch das Vorkommen eines Artikels beeinflusst. In Ihrem Beispiel liegt laut Dudengrammatik (Duden Bd. 4) mit keine ein solches Artikelwort vor. Da das Artikelwort in diesem Fall die grammatischen Informationen anzeigt, werden die Adjektive schwach flektiert. Die nachfolgenden Beispiele zeigen die verschiedenen Flexionsvarianten auf:
    Stark: … dass weitere unzeitgemäße Routermodelle installiert werden.
    Schwach: … dass keine weiteren unzeitgemäßen Routermodelle installiert werden.
    Schwach: … dass die weiteren unzeitgemäßen Routermodelle installiert werden.
    Es ist festzuhalten, dass hier die schwach flektierte Variante keine weiteren unzeitgemäßen Routermodelle korrekt ist.
    Im Folgenden soll nun geklärt werden, ob die Adjektive in Ihrem Beispiel durch ein Komma voneinander getrennt werden. Laut §71 (2) des amtlichen Regelwerks für deutsche Rechtschreibung wird in der Regel ein Komma bei Aufzählungen gesetzt:
    Er trug einen schwarzen, breitkrempigen Hut. (Beispiel aus dem amtlichen Regelwerk)
    Das ist ein ausgesprochen süßes, widerlich klebriges Getränk. (Beispiel aus dem amtlichen Regelwerk)
    Dabei ist zu beachten, dass die Semantik hier ausschlaggebend dafür sein kann, ob das Komma gesetzt wird. Das Komma kann nämlich weggelassen werden, wenn die Adjektive semantisch nicht gleichrangig sind und das näher am Substantiv stehende Adjektiv mit diesem Substantiv eine semantische Einheit bildet:
    eine schwere psychische Krankheit -> eine psychische Krankheit, die schwer ist
    Die nachstehenden Beispiele aus dem amtlichen Regelwerk zeigen die Bedeutungsverschiebung, welche durch ein Komma entsteht:
    Gleichrangig: neue, umweltfreundliche Verfahren (neben den bisherigen Verfahren, die nicht umweltfreundlich sind, gibt es nunmehr neue und umweltfreundliche Verfahren)
    Nicht gleichrangig: neue umweltfreundliche Verfahren (zusätzlich zu den bisherigen umweltfreundlichen Verfahren gibt es weitere umweltfreundliche Verfahren)
    Indem Sie ein Komma setzen, machen Sie demnach deutlich, dass es sich um zwei gleichrangige Adjektive handelt. Der Bedeutungsunterschied soll nun auch auf Ihr Beispiel angewendet werden:
    Gleichrangig: Keine weiteren, unzeitgemäßen Routermodelle sollen installiert werden. (Die Installation weiterer Modelle und unzeitgemäßer Modelle soll unterbunden werden)
    Nicht gleichrangig: Keine weiteren unzeitgemäßen Routermodelle sollen installiert werden. (Die Installation unzeitgemäßer Modelle soll unterbunden werden)
    Die Gegenüberstellung zeigt, dass in Ihrem Beispiel die Lesart als Unterordnungsverhältnis der beiden Adjektive sehr gut möglich ist, weshalb das Komma hier weggelassen werden kann. Betrachten Sie die Adjektive jedoch als gleichrangig, so können Sie ein Komma setzen.
     


    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


  3. #3

    Standard Das Team bittet darum

    "Das Team bittet darum, dass keine weitere/weitereN (Komma?) unzeitgemäße/unzeitgemäßeN Routermodelle mehr installiert werden."

    Das Team bittet darum, dass keine weiteren unzeitgemäßen Routermodelle mehr installiert werden.
    Das Team bittet darum, keine weiteren unzeitgemäßen Routermodelle mehr zu installieren.

+ Antworten

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein