+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: kann jemand erklären warum vor lauter Ehrgeiz korrekt ist und nicht etwa vor lautem ehrgeiz

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard kann jemand erklären warum vor lauter Ehrgeiz korrekt ist und nicht etwa vor lautem ehrgeiz

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Bei der Analyse eines Textes

  2. #2

    Standard Undeklinierbares Adjektiv vs. Kasusmarkiertheit

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.


    Sprachsystem

    Sie thematisieren in Ihrer Frage, warum die Variante lauter im Rahmen einer Präpositionalgruppe nicht flektiert (gebeugt) wird. Dazu haben Sie zwei Varianten gegenübergestellt:
    vor lauter Ehrgeiz
    vor lautem Ehrgeiz
    Zunächst ist festzuhalten, dass Präpositionen den Kasus der folgenden Wortgruppe regieren (festlegen). In Ihrem Beispiel ist mit vor lauter/ lautem Ehrgeiz eine solche Präpositionalgruppe gegeben, welche von der Präposition vor regiert wird. Laut Dudengrammatik (Duden Band 4) handelt es sich bei vor um eine sogenannte Wechselpräposition, da vor sowohl mit Dativ als auch mit Akkusativ verwendet werden kann:
    Dativ: Sie steht vor dem Haus.
    Akkusativ: Sie stellt sich vor das Haus.
    Der Dativ gibt bei Wechselpräpositionen eine Ortsangabe an, wohingegen mit dem Akkusativ eine Richtungsangabe getätigt wird. In Ihrem Beispiel handelt es sich jedoch um eine abstraktere Verwendung der Präposition vor. Laut Dudengrammatik regiert vor – sofern eine direktionale oder lokale Lesart nicht gegeben ist – tendenziell den Dativ. Da in Ihrem Beispiel kein Artikel vorliegt, übernimmt das Adjektiv in der Regel die Funktion, den Kasus der Wortgruppe anzuzeigen. Nun liegt mit lauter gemäß dem Duden-Universaladjektiv zwar ein Adjektiv vor, jedoch handelt es sich bei lauter um ein undeklinierbares Adjektiv. Folglich wird die Form des Adjektivs nicht verändert, auch wenn es in einem anderen Kasus als dem Nominativ steht. Im Fall von vor lautem Ehrgeiz wird zwar eindeutig die Wortgruppe im Dativ markiert, jedoch ist die Flexion von lauter zu lautem im Sinne von all dem nicht systemhaft. Demnach wird auf die Kasusmarkierung von lauter verzichtet.
     


    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 03.06.2019, 15:59
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.04.2018, 12:35
  3. Welche Person? Ich seh den Wald vor lauter Bäumen nicht.
    Von Grammatikfrage1337 im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.05.2017, 06:55
  4. "von jemand anders" oder "von jemand anderen"?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.03.2016, 10:34
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 16.12.2014, 19:48

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein