Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
Texte

Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
Duden Band 9 und 4

Zu meiner Frage:

zugunsten oder zu Gunsten wird mit dem Genitiv oder aber mit der Präposition "von" + Dativ gebildet.
zu jmds. Gunsten
zugunsten des zweiten Falles

Aber man schreibt "zu meinen Gunsten" - dies wäre doch Dativ mit der Präposition "zu". So erklärt finde ich es aber nirgends. Ist meine Deutung richtig?

Im Duden Bd. 9 finde ich dann unter dem Hinweis zur Rechtschreibung/Großschreibung: "zu meinen, zu meines Freundes Gunsten" - das finde ich irgendwie verwirrend. Wieso erklärt man nicht die häufig verwendete Formel "zu meinen Gunsten"?

Vielen Dank und herzliche Grüße