+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Textstelle in einem Aufsatz: "So habe S. unter falschen Angaben, angestiftet durch den Justizsekretär A., von seiner, Meiers geschiedenen Frau, eine Schenkungsurkunde erschlichen."

  1. #1
    wreikaw Gast

    Standard Textstelle in einem Aufsatz: "So habe S. unter falschen Angaben, angestiftet durch den Justizsekretär A., von seiner, Meiers geschiedenen Frau, eine Schenkungsurkunde erschlichen."

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Ich habe Zweifel, ob es nicht richtig "Meiers geschiedener Frau" heißen muß.

  2. #2

    Standard Starke oder schwache Adjektivflexion?

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    Dieser Zweifelsfall ist schon ein bisschen verzwickt. Grundsätzlich geht es darum zu entscheiden, ob das Adjektiv geschieden hier stark oder schwach flektiert (dekliniert, gebeugt) werden muss. Dabei fällt selbst Muttersprachlern für gewöhnlich kaum auf, dass es im Deutschen zwei Arten der Adjektivflexion gibt. Ins Zweifeln gerät der Sprecher/Schreiber zumeist erst dann, wenn aus einem bestimmten Grund unklar ist, ob in einem konkreten Satz die starke oder die schwache Flexion gewählt werden muss. Das ist auch in Ihrem Beispielsatz der Fall, denn prinzipiell existieren beide von Ihnen genannten Varianten: geschiedener Frau entspricht der starken Flexion und geschiedenen Frau der schwachen Flexion. Die folgende Tabelle bietet zunächst einmal einen Überblick über die starken und schwachen Formen von geschieden im Singular.

    starke Adjektivflexion schwache Adjektivflexion
    Nominativ geschiedene Frau (die) geschiedene Frau
    Genitiv geschiedener Frau (der) geschiedenen Frau
    Dativ geschiedener Frau (der) geschiedenen Frau
    Akkusativ geschiedene Frau (die) geschiedene Frau


    Für Ihren Fall sind die Dativformen relevant, da die Präposition von den Dativ bei sich hat (Von wem hat S. eine Schenkungsurkunde erschlichen?). Wie sich in der obigen Tabelle bereits andeutet, kommt es nun bei der Entscheidung für die starke oder die schwache Adjektivflexion besonders darauf an, was vor dem Adjektiv steht: Steht vor dem Adjektiv ein Artikelwort, das selbst über eine Kasusendung verfügt, so genügt es, die schwache Adjektivendung anzuhängen. In dem Fall ist dann sozusagen der Artikel dafür verantwortlich, den Kasus anzuzeigen. In der Tabelle steht vor dem Adjektiv z. B. der bestimmte Artikel, der eine deutliche Kasusmarkierung aufweist, so dass das folgende Adjektiv schwach flektiert wird (der geschiedenen Frau). Hat das Artikelwort vor dem Adjektiv dagegen keine solche Kasusmarkierung oder fehlt der Artikel ganz, so kommt die starke Adjektivflexion zum Zuge (geschiedener Frau). In diesem Fall übernimmt das Adjektiv die grammatische Aufgabe mit, für die sonst der Artikel zuständig wäre, nämlich die Kennzeichnung des Kasus.

    Doch was ist nun in Ihrem Beispielsatz richtig: die starke oder die schwache Adjektivform? Betrachten wir dazu die betreffende Wortgruppe einmal genauer: Auf die Präposition von folgt eine sogenannte Nominalgruppe im Dativ. Kern dieser Nominalgruppe ist das Substantiv („Nomen“) Frau, das von einem Adjektiv (geschieden) begleitet wird. Bei Meiers handelt es sich um einen Einschub, mit dem näher erläutert werden soll, wer mit seiner gemeint ist (nicht S. und auch nicht Justizsekretär A., sondern eben Meier). Und da Einschübe mit Kommas vom Rest des Satzes abgetrennt werden, muss Ihr Satz eigentlich folgendermaßen aussehen:

    Beispiel

    So habe S. unter falschen Angaben, angestiftet durch den Justizsekretär A., von seiner, Meiers, geschiedenen Frau eine Schenkungsurkunde erschlichen.


    Möglich wäre es auch, den Einschub in Klammern zu setzen:

    Beispiel

    So habe S. unter falschen Angaben, angestiftet durch den Justizsekretär A., von seiner (Meiers) geschiedenen Frau eine Schenkungsurkunde erschlichen.


    Was in Ihrem Satz also über die Flexion des Adjektivs entscheidet, ist nicht etwa der Einschub Meiers, sondern das possessive (besitzanzeigende) Artikelwort seiner, das wie der bestimmte Artikel über eine deutliche Kasusendung verfügt. Dass die schwache Flexion geschiedenen hier korrekt ist, erkennt man, wenn man den Einschub Meiers probeweise einmal weglässt: von seiner geschiedenen Frau entspricht voll und ganz den Regeln der deutschen Sprache, während die Konstruktion *von seiner geschiedener Frau dagegen von den meisten Sprachbenutzern wohl nicht akzeptiert wird.

    Wenn die Wortgruppe aber nicht von seiner, Meiers, geschienenen Frau, sondern nur von Meiers geschiedener Frau lauten würde, dann hätten Sie Recht: Hier würde das Adjektiv stark flektiert werden. Der Grund dafür ist, dass dem Adjektiv hier kein Artikelwort vorangeht, sondern nur Meiers, was in diesem Fall ein vorangestelltes Genitivattribut wäre. Dieses Genitivattribut zeigt ebenfalls einen „Besitz“ im weiteren Sinne an, d. h. die geschiedene Frau gehört (zu) Herrn Meier. Nun kann das Attribut zwar die Position eines Artikels einnehmen, ansonsten hat es jedoch keinen Einfluss auf die Flexion der folgenden Wörter, d. h. geschiedener Frau steht sozusagen allein da, weshalb das Adjektiv nach der obigen Regel stark flektiert wird.
     


    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 08.07.2012, 14:08
  2. Frau Müller oder Herr Schmitz entscheiden (entscheidet?) das jetzt.
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 31.03.2012, 17:50
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 08:44
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 24.01.2012, 16:28
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 16:30

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein