+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Wieso sagen alle "IM Irak ist wieder X passiert", die Tagesschau aber sagt "IN Irak..." - Wie heißt es richtig?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Wieso sagen alle "IM Irak ist wieder X passiert", die Tagesschau aber sagt "IN Irak..." - Wie heißt es richtig?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Berichterstattung über Nahost-Probleme in der Tagesschau: Jedesmal denke ich, ich habe mich bei "IN Irak" verhört.

  2. #2

    Standard Artikelgebrauch bei Staatennamen

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.


    Sprachsystem

    Um diesem Zweifelsfall nachgehen zu können, muss zunächst geklärt werden, wo der Unterschied zwischen diesen Varianten liegt: Bei Im Irak handelt es sich um eine Verschmelzung aus in + dem und somit um die Verwendung eines bestimmten Artikels bei Länder- und Staatennamen. In Irak hingegen ist die artikellose Variante.

    Ob Ländernamen mit oder ohne Artikel gebraucht werden, hängt von ihrem grammatischen Genus ab. Feminine und pluralische Länder- und Staatennamen werden laut Duden Band 9 „Richtiges und gutes Deutsch“ mit dem bestimmten Artikel gebraucht.

    Beispiel

    (1) die Schweiz, die Türkei, die Ukraine, die Slowakei
    (2) die Bahamas, die Philippinen, die Vereinigten Staaten


    Der bestimmte Artikel steht aber auch bei maskulinen Staatennamen.

    Beispiel

    (3) der Sudan


    Bei den meisten Staatennamen handelt es sich jedoch um Neutra. Diese werden, sofern sie nicht durch Attribute ergänzt sind, ohne Artikel gebraucht.

    Beispiel

    (4) Afghanistan, Deutschland, Spanien, Frankreich usw.
    (5) Aus dem Westreich wurde im Laufe der Zeit das heutige Frankreich. (mit Attribut und somit auch mit Artikel)


    Die Gruppe, die zu den maskulinen Staatennamen gezählt wird, weist jedoch meistens ein schwankendes Genus und somit auch einen schwankenden Artikelgebrauch auf. Zu dieser Gruppe gehören auch die Staatennamen Irak und Iran. Als Neutra werden sie ohne Artikel gebraucht, als Maskulina mit.

    Beispiel

    (6) Der Irak hat wieder eine souveräne Regierung. (www.nzz.ch)
    (7) Irak, das seit Herbst 1998 keinen Kontrollen der UNSCOM mehr unterlag, scheint sich intensiv um Raketentechnologie zu kümmern. (www.uni-kassel.de)


    Im allgemeinen Sprachgebrauch sind beide Formen, sowohl mit als auch ohne Artikel, anerkannt. Das Auswärtige Amt betont aber in seinem „Verzeichnis der Staatennamen für den amtlichen Gebrauch in der Bundesrepublik“ (Stand: 01.01.2012), dass die Staatsbezeichnungen in amtlichen Schriftstücken als Neutra und somit ohne Artikel verwendet werden.

    Beispiel

    (8) die Hauptstadt Iraks
    (9) von Irak


    Ob Sie nun Im Irak (als Maskulinum mit Artikel: in dem Irak) oder In Irak (als Neutrum ohne Artikel) verwenden, steht Ihnen also frei, da beide Varianten im allgemeinen Sprachgebrauch anerkannt und richtig sind. Sie können demnach zwischen der allgemein sprachlichen und der amtlichen Formulierung wählen.
     


    Sprachgebrauch

    Eine Untersuchung dieser Varianten in der Suchmaschine „Google“ zeigt eine annähernd gleiche Verteilung beider Formen. Während Im Irak 2.680.000 Treffer erzielte, fanden sich bei In Irak 2.460.000 Treffer.

    Interessant ist das Ergebnis der Untersuchung in der Textsammlung des Instituts der deutschen Sprache: Hier rangiert die Formulierung Im Irak mit 93 % vor In Irak (33.347 Treffer für Im Irak; 2.619 Treffer für In Irak).
    Dies widerspricht vielleicht den Erwartungen, dass im standardsprachlich geprägten Zeitungskorpus eher die amtliche Formulierung gebraucht werde, untermauert allerdings die bevorzugte Verwendung dieser Staatennamen mit maskulinem Artikel im allgemeinen Sprachgebrauch.
     


    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein