+ Antworten
Ergebnis 1 bis 3 von 3

Thema: Heißt es „Mein Lieblingsobst ist Bananen“ oder „Mein Lieblingsobst sind Bananen“ oder sollte man etwa „Mein Lieblingsobst ist die Banane sagen.“

  1. #1
    FBR Gast

    Standard Heißt es „Mein Lieblingsobst ist Bananen“ oder „Mein Lieblingsobst sind Bananen“ oder sollte man etwa „Mein Lieblingsobst ist die Banane sagen.“

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Im Deutschunterricht in den USA

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Duden Grammatik

  2. #2

    Standard

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem


    Der von Ihnen beschriebene Zweifelsfall bereitet oft Probleme. Das Verb in dem von Ihnen genannten Satz „Mein Lieblingsobst ist/sind Bananen.“ ist ein sogenanntes Kopulaverb (sein, werden, bleiben). Diese bilden Sätze nach dem Muster „X ist/bleibt/wird Y“ (Beispiel 1).

    Beispiel

    Beispiel 1:

    Peter wird Lehrer.

    Dein Bruder ist faul.

    Er bleibt Präsident des Vereins.


    Solche Sätze enthalten neben dem Prädikat in Form des Kopulaverbs auch mindestens ein Subjekt und das sogenannten Prädikativ. Das Prädikativ kann ein Adjektiv oder eine Wortgruppe mit einem Kern in Form eines Nomens sein (Lehrer, Präsident des Vereins). Da das Prädikativ im Kasus „Nominativ“ steht, in dem auch das Subjekt steht, sind beide manchmal schwer zu unterscheiden. Die Unterscheidung ist jedoch – und hier kommen wird zum Kern Ihres Zweifelsfalls – manchmal entscheidend, da sich der Numerus (Singular oder Plural) des Prädikats (in Ihrem Beispiel: ist oder sind) am Subjekt orientiert. Man sagt das Prädikat kongruiert mit dem Subjekt hinsichtlich des Numerus.

    Deshalb geht es um die Frage, was nun Subjekt ihres Satzes ist: „Ihr Lieblingsobst“ oder „Bananen“. Dabei können Sie zwei Testverfahren anwenden (Duden, Band 9).

    1. Test: Bezeichnet-werden-als-Probe oder gelten-als-Probe

    Bei dieser Probe wird der Satz umformuliert und die Konstruktion mit „bezeichnet werden als“ oder „gelten als“ wird eingearbeitet. Das Satzglied, das hinter der Konjunktion als steht, ist das Prädikativ des Satzes. Wird das Subjekt an die Position hinter als gesetzt, ergibt der Satz keinen Sinn. Beispiel 2 zeigt die Anwendung auf Ihr Beispiel.

    Beispiel

    Beispiel 2:

    a. Als ihr Lieblingsobst werden Bananen bezeichnet. Bananen werden als ihr Lieblingsobst bezeichnet.

    b. Als Bananen werden/wird ihr Lieblingsobst bezeichnet. Ihr Lieblingsobst wird als Bananen bezeichnet.*

    c. Als ihr Lieblingsobst gelten Bananen. Bananen gelten als ihr Lieblingsobst.

    d. Als Bananen gelten/gilt ihr Lieblingsobst. Ihr Lieblingsobst gilt/gelten als Bananen.*



    Sinnvoller erscheinen hier die Satzpaare a und c, wenngleich sich auch die Satzpaare b und d nicht völlig falsch anhören.

    2. Test: Ersetzen durch Pronomen

    Bei diesem Test werden die Satzglieder durch Pronomen ersetz (Beispiel 3).

    Beispiel

    Beispiel 3:

    a. Sie sind ihr Lieblingsobst. Ihr Lieblingsobst sind sie.

    b. Sie ist ihr Lieblingsobst. Ihr Lieblingsobst ist sie.*

    c. Es ist Bananen. Bananen ist es. *

    d. Es sind Bananen. Bananen sind es.



    Unter Anwendung der Tests kommt man wohl zu dem Ergebnis, dass Bananen hier das Subjekt des Satzes ist, und dass es somit „Ihr Lieblingsobst sind Bananen.“ heißen muss.

    Der Duden (Band 9, „Richtiges und gutes Deutsch“) nennt für die Verwendung des Numerus in solchen Fällen auch eine allgemeine Regeln: Stehen beide im Singular, dann steht auch das finite Verb im Singular; stehen beide oder nur eines von ihnen im Plural, dann steht auch das Verb im Plural (Beispiele 4).

    Beispiel

    Beispiele 4 (Duden, Band 9):
    a. Die Lärche ist ein Nadelbaum.
    b. Beide Frauen werden Angestellte.
    c. Besonders Rechtschreibfehler blieben (ihm) ein Gräuel.


    Auch nach dieser Regel kommt man zu dem Ergebnis, dass es sind und nicht ist heißen muss.
     

  3. #3
    Unregistriert Gast

    Standard

    "dass Bananen hier das Subjekt des Satzes ist" anstelle ist haetten Sie sind sagen müssen... ein widerspruch mit dem was Sie behaupten))

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 02.11.2018, 06:16
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.08.2014, 16:27
  3. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 08.07.2014, 14:55
  4. Kann man sagen: Sie sind der Kultur abgeneigt.?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.01.2014, 16:47
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 04.02.2013, 09:35

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein