+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Heißt es "Ausbildung zum Therapeut" oder "Ausbildung zum Therapeuten"?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Heißt es "Ausbildung zum Therapeut" oder "Ausbildung zum Therapeuten"?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Anschreiben für Bewerbung

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Duden

  2. #2

    Standard Kasusmarkierung bei Berufsbezeichnungen

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    In Ihrer Frage thematisieren Sie, inwieweit der Kaus am Substantiv Therapeut sichtbar gemacht werden muss. Sie haben dazu folgende Varianten vorgeschlagen:
    1. Ausbildung zum Therapeut
    2. Ausbildung zum Therapeuten
    Zunächst ist der Kasus des Substantivs Therapeut in Ihrem Beispiel zu bestimmen. Da die fragliche Wortgruppe durch eine Präposition eingeleitet ist, legt diese Präposition den Kasus der nachfolgenden Wortgruppe fest. Dies bezeichnet man auch als Rektion. In Ihrem Beispiel regiert die Präposition zu laut der Dudengrammatik (Duden Band 4) den Dativ. Das Substantiv Therapeut gehört der schwachen Deklination an und erhält im Dativ Singular die Endung -en: dem Therapeuten. Um den Kasus Dativ in der Wortgruppe sichtbar zu machen, ist die Variante mit Kasusendung zu empfehlen:
    Ausbildung zum Therapeuten
    Die zweite Variante ohne Kasusendung ist möglicherweise durch die Tendenz gegeben, bei Berufsbezeichnungen die Kasusendung wegzulassen. Laut dem Wörterbuch der sprachlichen Zweifelsfälle (Duden Band 9) kann die Kasusendung oftmals bei schwach flektierten Substantiven, welche eine Berufsbezeichnung angeben, wegfallen:
    Die Regierungsgegner machten die dem Präsident ergebene alawitische Schabbiha-Miliz verantwortlich. (Beispiel aus Duden Bd. 9)
    Da auch das Substantiv Therapeut in die Klasse der Berufsbezeichnungen fällt, ist hier eine Analogiebildung denkbar, in der die Kasusendung nicht realisiert wird:
    Ausbildung zum Therapeut
    Auch wenn beide Varianten möglich sind, so sind Sie mit der Variante mit Kasusendung (zum Therapeuten) auf der sicheren Seite.
     


    Sprachgebrauch

    Eine Sprachgebrauchsanalyse soll nun aufzeigen, inwieweit die beiden Varianten im Sprachgebrauch vorkommen. Dazu wurde eine Recherche mit dem Deutschen Referenzkorpus (DeReKo) durchgeführt. Die Suche nach Ausbildung zum ergab insgesamt 59.052 Treffer. Es wurde eine Stichprobe von 400 Treffern entnommen. Von diesen 400 Treffern waren insgesamt 59 Treffer mit der Dativendung -en:
    Im Herbst jenes Jahres begann er an der HWV in St.Gallen eine Ausbildung zum Betriebsökonomen, die er 1996 abschloss. (DeReKo)
    Die Stichprobe ergab keine Treffer ohne Dativendung. Die geringe Trefferzahl ist so zu erklären, dass bei stark flektierten Substantiven der Nominativ Singular und der Dativ Singular formgleich sind (z.B.: der Lehrer/ dem Lehrer). Diese Treffer sind demnach nicht relevant für die Suche, machen jedoch den Großteil der Ergebnisse aus.
     


    Fazit
    Die obigen Ausführungen zeigen, dass die Variante mit Dativendung -en zu empfehlen ist:
    Ausbildung zum Therapeuten
    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein