+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Heißt es: Sie erblickten das Herrenhaus, ein / einen (??) Bau mit rotem Dach ... Auf welches Wort muß ich mich beziehen? Wenn: sie erblickten, dann = einen Bau / beziehe ich mich auf das Haus, dann = ein Bau. Welcher unbesimmter Artikel ist korrekt?

  1. #1
    Bella Gast

    Standard Heißt es: Sie erblickten das Herrenhaus, ein / einen (??) Bau mit rotem Dach ... Auf welches Wort muß ich mich beziehen? Wenn: sie erblickten, dann = einen Bau / beziehe ich mich auf das Haus, dann = ein Bau. Welcher unbesimmter Artikel ist korrekt?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Beim Schreiben einer Geschichte

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    im Internet

    Vielen Dank für Ihre Antwort
    Freundliche Grüße
    Bella

  2. #2

    Standard Die lockere Apposition

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem

    Durch Ihre Frage möchten Sie in Erfahrung bringen, in welchem Kasus der Nachtrag ein/einen Bau mit rotem Dach stehen muss, der in Ihrem Beispielsatz Bezug auf das Herrenhaus nimmt.
    (1) Sie erblickten [das Herrenhaus], [ein/einen Bau mit rotem Dach], …
    Fachsprachlich handelt es sich hierbei um eine lockere Apposition. Die eckigen Klammern in (1) sollen veranschaulichen, dass die Apposition ein/einen Bau mit rotem Dach von der Nominalgruppe das Herrenhaus abhängt. Da die Apposition der Nominalgruppe genauere Eigenschaften zuschreibt, spricht man an dieser Stelle auch von einem Attribut. Außerdem wird die lockere Apposition im Gegensatz zur engen Apposition (bspw. eine Kanne [schwarzer Kaffee]) durch Kommata abgegrenzt, wie es auch anhand Ihres Beispiels ersichtlich wird.

    Widmen wir uns nun Ihrer Frage nach dem Kasus:

    Hier möchten Sie wissen, ob es ein Bau (= Nominativ) oder einen Bau (= Akkusativ) heißt. Im Grammatikduden unter Randnummer 1553 können Sie nachlesen, dass es drei Bedingungen gibt, unter denen der Nominativ bei lockeren Appositionen gebraucht wird (bzw. im Fall von Beispiel (4) gebraucht werden kann], und zwar
    • wenn dem Nomen kein flektiertes Wort vorangeht
      (2) Der Rechenschaftsbericht [Dieter Pellers, [__Direktor des Forschungsinstituts]], …
    • bei artikellosen Eigennamen

      (3) Die Medaillen [der drei besten Athleten, [Kurt Wesner, Paul Kiesmann und Stefan Urban]], waren verdient.

    • und bei Appositionen mit einem Adjektiv, aber ohne Artikel.

      (4) Die Feuerwehr informiert auch [Dieter Peller, [Technischer Direktor des Forschungsinstituts]].

    Auf Ihr Beispiel trifft hiervon nichts zu, da die Apposition ein/einen Bau mit rotem Dach einen flektierten Artikel enthält. Insbesondere für lockere Appositionen mit Artikel gilt folgende Grundregel:

    Die lockere Apposition übernimmt den Kasus von der Phrase, zu der sie gehört (= Kongruenz im Kasus). [nachzulesen im Grammatikduden unter Randnummer 1553]
    Um den Kasus des Bezugswortes (hier: das Herrenhaus) zu erfahren, schauen wir uns nun an, welche Funktion das Herrenhaus innerhalb des Satzes einnimmt.
    (1) Sie erblickten das Herrenhaus […]
    Das Verb erblickten setzt voraus, dass eine Person/eine Sache genannt wird, die erblickt wird. Man könnte fragen: Wen oder was erblicken sie? Folglich ist das Herrenhaus auf funktionaler Ebene das Akkusativobjekt des Satzes. Also müssen wir die Apposition in den Akkusativ setzen (wie Sie es bereits als Variante vorgeschlagen haben). Die Präpositionalgruppe mit rotem Dach, die ihrerseits wiederum ein Attribut zu ein/einen Bau darstellt, bleibt unverändert.
    (1) Sie erblickten [das Herrenhaus (= Akkusativ)], [einen Bau (= Akkusativ) mit rotem Dach], …
     


    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen

    Geändert von Ina von der Heiden (18.07.2019 um 21:16 Uhr)

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.12.2017, 09:44
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 11:06
  3. ... pro verkauftes Haus ... oder ...pro verkauftem Haus ...
    Von Anouschka im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.11.2011, 10:05

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein