+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Stimmt das: ...nachdem ich mir lange Gedanken über die richtige Berufswahl gemacht hatte...und ich mich dann noch informiert habe... kam ich zu diesem Entschluss?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Stimmt das: ...nachdem ich mir lange Gedanken über die richtige Berufswahl gemacht hatte...und ich mich dann noch informiert habe... kam ich zu diesem Entschluss?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Bewerbungsschreiben

  2. #2

    Standard

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem


    Sie stellen in Ihrem Beispielsatz drei Zeitebenen dar. Am Weitesten in der Vergangenheit liegt das Gedankenmachen über die Berufswahl. Das nächste Ereignis ist, dass Sie sich informiert haben und am nächsten an der Gegenwart ist das Zu-einem-Entschluss-Kommen.
    Zur Wahl der Tempusformen kann man sagen, dass die Wahl des Plusquamperfekts/Präteritumperfekts (hatte gemacht) für das am weitesten zurückliegende Ereignis insofern sinnvoll ist, als dadurch eine Vorzeitigkeit zu einem Ereignis in der Vergangenheit ausgedrückt werden kann. Das Ereignis des Informierens führen Sie über die Verwendung des Perfekts/Präsensperfekts (habe informiert) ein. Die Vorzeitigkeit des Gedankenmachens gegenüber dem Informieren wird so deutlich. Für das Ereignis des Entschließens wählen Sie das Präteritum. Hierzu kann man sagen, dass das Perfekt und das Präteritum – für sich genommen – grundsätzlich nicht geeignet sind im, Verhältnis zueinander Vorzeitigkeit auszudrücken. Vielmehr können beide auf die Vergangenheit Bezug nehmen. Sie sind gegeneinander austauschbar, wenn das Geschehen durch textuelle Mittel wie Zeitangaben in der Vergangenheit situiert ist. Ist dies nicht der Fall, kann das Präteritum nicht gewählt werden (Beispiel 1).

    Beispiel

    Beispiel 1:
    a. Gestern habe ich verschlafen.
    b. Gestern verschlief ich.
    c. Ich habe verschlafen.
    d. Ich verschlief.*


    In jedem Fall ist Ihre Tempuswahl möglich. Jedoch wären ebenso die Variante nach Beispiel 2 denkbar.


    Beispiel

    Beispiel 2:
    a. Nachdem ich mir lange Gedanken über die richtige Berufswahl gemacht hatte und ich mich dann noch informierte, bin ich zu diesem Entschluss gekommen.
    b. Nachdem ich mir lange Gedanken über die richtige Berufswahl gemacht hatte und ich mich dann noch informierte, kam ich zu diesem Entschluss.
    c. Nachdem ich mir lange Gedanken über die richtige Berufswahl gemacht hatte und ich mich dann noch informiert habe, bin ich zu diesem Entschluss gekommen.


    Das Etablieren verschiedener zeitlicher Ebenen in der Vergangenheit ist also nicht nur – oder gar nicht so sehr – von der Tempuswahl abhängig. Mit dem Subjunktor nachdem etablieren Sie Vorzeitigkeit des ersten Teilsatzes „ich habe mir lange Gedanken um die richtige Berufswahl gemacht“. Durch die Verbindung zum zweiten Teilsatz (ich habe mich dann noch informiert) über die Konjunktion und wird eine elliptische Verknüpfung hergestellt und die Vorzeitigkeit, die für den ersten Teilsatz gilt, wird auch auf den zweiten Teilsatz übertragen. Somit sind die ersten beiden Teilsätze (also alles vor dem Komma) als vorzeitig gegenüber dem dritten Teilsatz etabliert. Im Verhältnis des ersten Teilsatzes zum zweiten Teilsatz haben sie bereits durch die Wahl des Tempus abgesichert, dass das Ereignis, das durch den ersten Teilsatz beschrieben wird, zeitlich vor dem Ereignis liegt, das durch den zweiten Teilsatz beschrieben wird. Dies sichern sie durch die Verwendung des Konnektors dann ab. Dann regelt also – ebenso wie die Wahl der Tempora – die Zeitverhältnisse zwischen den ersten beiden Teilsätzen bzw. den beschriebenen Ereignissen.
    Wenn es Ihnen also darum ging, eben diese Zeitverhältnisse zu etablieren, stimmt ihr Satz.

    Weiter Antworten zum Thema „Tempus und Zeit“ finden sie u.a. hier:


    http://www.grammatikfragen.de/showth...=vorzeitigkeit

    http://www.grammatikfragen.de/showth...ght=tempus+zei

    http://www.grammatikfragen.de/showth...ght=tempus+zei

    http://www.grammatikfragen.de/showth...ght=tempus+zei


     

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.11.2013, 13:24
  2. Ich habe Frage zu diesem Absatz
    Von sunnybunny im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 28.08.2013, 07:35
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.12.2012, 17:05
  4. Heißt es "Es ist lange her, dass ..." oder "Es ist lange her, seit ..."?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 10.10.2012, 13:00
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 23:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein