+ Antworten
Ergebnis 1 bis 5 von 5

Thema: Präteritum 2. Person Singular von Zischlautverben

  1. #1
    Registriert seit
    03.03.2011
    Ort
    Löwen (Belgien)
    Beiträge
    17

    Standard Präteritum 2. Person Singular von Zischlautverben

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    Unterricht

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    duden online (aber zwiespältig)

    Wie lautet das Präteritum von Zischlautverben in der 2. Person Singular?

    du saßest/du saßt
    du lasest/du last
    du wuschest/du wuschst

    Duden.de liefert für viele dieser Verben undeutliche Formen, mal mit eingeschobenem e, mal ohne. Einre Regel scheint es dort nicht zu geben...

  2. #2

    Standard Präteritum von Zischlautverben in der 2. Person Singular

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sprachsystem


    In Ihrer Frage geht es um die Bildung der 2. Person Singular Aktiv im Präteritum bei Verben, deren Stamm auf -s, -ss, -ß, -x, - chs, -z oder -sch endet. Sie fragen sich, ob Sie ein Schwa (einen e-Einschub) vor das Personalsuffix -st setzen sollen oder nicht. Insgesamt fällt Ihre Fragestellung in den Themenbereich der Verbalflexion.

    Zuerst sollten wir klären, wann überhaupt ein e-Einschub stattfindet.
    "Der e-Einschub richtet sich nach folgender allgemeiner Regel:

    Verben, deren Stamm auf (a) -d oder -t oder (b) auf Obstruent + Nasal (m,n) endet, schieben vor Endungen mit -t und vor der Endung -st den Vokal Schwa (e) ein
    ." (Dudengrammatik, §617)

    Beispiel

    gründen - Stamm auf d:
    du gründest; er/ihr gründet; ich gründete, du gründetest

    atmen - Stamm auf Obstruent (Plosiv, Frikativ, Affrikata) + Nasal:
    du atmest, er/ihr atmet; ich atmete; du atmetest


    Bei Verben, deren Stamm auf -s, -ss, -ß, -x, -chs, -z endet, lautet die normale Endung der 2. Person Singular Indikativ Präsens -t. Das heißt, es findet hier in der Regel kein e-Einschub statt.

    Beispiel

    küssen - Stamm auf ss:
    du küsst

    faxen - Stamm auf x:
    du faxt

    benutzen - Stamm auf z:
    du benutzt


    Verben, deren Stamm auf -sch endet, verwenden für die 2.Pers. Sg. Ind. Prä. die Flexionsendung - st. Auch hier erfolgt in der Regel kein e-Einschub.

    Beispiel

    waschen - Stamm auf sch:
    du wäschst


    Doch wie ist das Auftreten von Formen wie "du rasest", "du küssest" du "reißest" "du benutzest" zu erklären?
    Die Dudengrammatik schreibt hierzu: "In der 2. Pers. Sg. Ind. Präs. ist der e-Einschub stilistisch markiert (poetisch, veraltet)."
    Es erfolgt also keine systematische Abgrenzung der beiden Formen, sondern eine stilistische.

    Dieses Prinzip lässt sich nun analog auf das Präteritum anwenden.
    Endet der Präteritum-Stamm des Verbs auf auf (a) -d oder -t oder (b) auf Obstruent + Nasal (m,n), erfolgt ein e-Einschub.

    Beispiel

    rasen - Präteritum-Stamm: rast - endet auf t, daher e-Einschub
    du rastest

    gründen - Präteritum-Stamm: gründet - endet auf t, daher e-Einschub
    du gründetest


    Alle schwach flektierten Verben bilden das Präteritum auf -t.
    Davon können die stark flektierten Verben abweichen: Diese können theoretisch auf -s, -ss, -ß, -chs enden. Wenn sie auf diese erfolgt hier in der Regel kein e-Einschub und die in der Regel verwendete Endung lautet -t.

    Beispiel

    essen - Präteritum-Stamm: , daher kein Einschub
    du aßt

    lesen - Präteritum-Stamm: las, daher kein Einschub
    du last

    wachsen - Präteritum-Stamm: wuchs, daher kein Einschub
    du wuchst


    Die stark flektierten Verben können im Präteritum-Stamm auch auf -sch enden. Auch hier wird dann auf den e-Einschub verzichtet, die Flexionsendung lautet aber -st.

    Beispiel

    waschen - Präteritum-Stamm: wusch, daher kein Einschub
    du wuschst


    Der e-Einschub bei den stark flektierten Verben

    Beispiel

    aßest
    lasest
    wuchsest
    wuschest

    wäre nach Dudengrammatik analog stilistisch markiert (poetisch, veraltet) und dementsprechend aus einer stilistischen Entscheidung heraus gebraucht.
     


    Sprachgebrauch


    Cosmas II
    aßt 5 Treffer
    aßest 4 Treffer

    Cosmas II
    saßt 16 Treffer
    saßest 15 Treffer

    Wie Sie den Tabellen entnehmen können, hat die Korpusanalyse bei Cosmas II relativ wenige Belege ergeben. Dies könnte darauf deuten, dass der Gebrauch der beiden Formen der 2. Person Singular Präteritum (Indikativ aktiv) bei den Zischlautverben- also ob mit e-Einschub oder ohne - ein relativ seltenes Phänomen ist.
     

    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


  3. #3
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    B1800 Vilvoorde (Belgien)
    Beiträge
    52

    Standard

    Könnte es sein, dass hier ein Missverständnis vorliegt, oder habe ich falsch verstanden?
    In Ihrer Antwort schreiben Sie:
    rasen – Präteritum-Stamm: rast endet auf -t, daher e-Einschub
    du rast-e-st
    gründen - Präteritum-Stamm: gründet - endet auf -t, daher e-Einschub:
    du gründet-e-st.

    Ist der e-Einschub nicht eher zwischen dem Infinitiv-Stamm und der Endung zu sehen, also:
    gründ-e-test, weil der Stamm des Verbs auf Dentale (-d) endet? Und im Fall eines Verbs wie rasen, erfolgt dann kein e-Einschub weil der Stamm des Verbs auf –s endet, also:
    ras-test.

    Präteritum-Endungen der schwachen Verben: -te, -test, -te,-ten,-tet,-ten
    (1) Stamm nicht auf –d/-t:
    ich lieb-te, du lieb-test, er lieb-te, wir lieb-ten, ihr lieb-tet, sie lieb-ten
    (2) Stamm auf -d/-t:
    ich gründ-e-te, du gründ-e-test, er gründ-e-te, wir gründ-e-ten, ihr gründ-e-tet, sie gründ-e-ten

    Im Grunde genommen reden wir nicht vom selben „e“: gründe1te2st.
    Damit habe ich aber nicht behauptet, ich hätte Recht. Vielmehr habe ich das Gefühl, wir haben beide etwas Sinnvolles angebracht.

  4. 14.07.2015 20:46


  5. #4

    Standard

    Man muss den Präsens- und den Präteritumstamm differenzieren:
    Den Präsensstamm erhalte ich, indem ich die Flexionsendung -en, die den Infinitiv kennzeichnet, eliminiere.
    gründ - en; Stamm auf d = dental, daher e-Einschub

    Der Stamm des Verbs ändern sich ja allerdings, sobald das Verb im Präteritum gestaltet wird. Schwach flektierte Verben bilden den Präteritumstamm in der Regel auf -t.
    gründ- (Präsensstamm); gründet- (Präteritumstamm). Ich gründet-e, du gründet-est, er gründet-e, usw.
    Das Verb ras- en endet im Präsensstamm zwar auf s-, weshalb in der 2. Person Singular Präsens kein Einschub erfolgt (du rast). Der Präteritumstamm lautet allerdings rast- (ich rast-e, du rast-est, er rast-e, usw.). Der Stamm endet also auch hier auf -t (wie beim Präteritumstamm von gründ[en] - gründet[e]). Daher erfolgt auch hier ein e-Einschub.

    Bei Ihren genannten Beispielen ist tatsächlich das "falsche" e markiert - wir behandeln in unserem Beitrag den e-Einschub, der durch die 2. Person Singular erfolgt und nicht das e, das zur Bildung des Präteritumstamms verwendet wird.
    du liebt- e - st (e-Einschub in der 2.Person Singular!)
    du gründet- e - est

    Vielleicht wird es so anschaulicher.

  6. #5
    Registriert seit
    13.03.2012
    Ort
    B1800 Vilvoorde (Belgien)
    Beiträge
    52

    Standard

    So ist es in der Tat anschaulicher. Herzlichen Dank.

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Warum ist 'unserem' 1. Person Plural und nicht 3. Person?
    Von Melanie2S im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 18:48
  2. Bezieht sich wankelmütig immer auf eine Person?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 27.12.2014, 23:05
  3. "nachdem" mit Präteritum?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.11.2014, 03:57
  4. Benutzung von Perfekt und Präteritum in Romanen
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 07.01.2013, 08:28
  5. wie lautet die 2. person singular, präsens von 'backen' ?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.05.2012, 11:42

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein