+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Was für Wortklassen haben die Wörter in den Verbindungen "erleichtert sein", "umzingelt sein" und "versucht sein"?

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Was für Wortklassen haben die Wörter in den Verbindungen "erleichtert sein", "umzingelt sein" und "versucht sein"?

    Wie ich auf die Frage gestoßen bin:
    für eine Arbeit sind Wortklassen zu bestimmen

    Mit folgendem Nachschlagewerk versuchte ich dieser Frage auf den Grund zu gehen:
    Duden

    Sehr geehrte/r Mitarbeiter/in vom Forum,

    könnten Sie mir bitte helfen?
    Wenn ich "erleichtert" im Duden nachschlage, dann wird es als Adjektiv klassifiziert.
    Wenn ich "umzingelt" oder "versucht" nachschlage, dann finde ich nichts.
    Würden Sie mir bitte sagen, welche Wortklassen die Wörter "erleichtert", "versucht" und "umzingelt"
    in den Verbindungen "erleichtert sein", "versucht sein, etw. zu tun" und "von jmdm umzingelt sein" haben?
    Vielen Dank.

  2. #2

    Standard Lexem VS Wortform

    Die Beantwortung Ihrer Frage ist Teil eines Forschungsprojekts zur Verständlichkeit von grammatischen Erklärungen. Wir bitten Sie deshalb darum, im Anschluss an die Lektüre der Antwort die Tools zur Bewertung (Fragebogen, Sternchenfunktion, Antwortoption) zu nutzen.

    Sie möchten in Ihrer Frage wissen, wie Sie die Wortformen „erleichtert“ und „umzingelt“ in Wortarten einordnen können. Darüber hinaus möchten Sie wissen, wie man die Verbindungen „erleichtert sein“ und „umzingelt sein“ bezeichnet und wieso ein Eintrag zu „erleichtert“ im Gegensatz zu „umzingelt“ im Wörterbuch verzeichnet ist.

    Sprachsystem


    In Wörterbüchern sind Lexeme registriert, nicht Wortformen. Ein Lexem ist eine Einheit des Lexikons, wobei die verschiedenen Wortformen zu einer abstrakten Einheit zusammengefasst werden. Bei Verben wird hierzu der Infinitiv Präsens Aktiv, bei Substantiven der Nominativ Singular verwendet. Suche ich also die Bedeutung von „singt“ im Beispielsatz,

    Beispiel

    Lisa singt ein Lied
    Schlage ich im Wörterbuch unter dem Lexem „singen“, nicht der Wortform „singt“ nach.
    Ebenso verhält es sich mit dem Partizip II.

    Beispiel

    Lisa hat ein Lied gesungen.
    Möchte ich „gesungen“ (das Partizip II von „singen“) nachschlagen, muss ich unter dem Lexem „singen“, aus dem die Wortform gebildet wurde, nachschlagen.
    Das ist der Grund, warum Sie keinen Eintrag zu „umzingelt“ finden und stattdessen unter dem Lexem „umzingeln“ suchen müssen.

    Nun zu Ihrer Bemerkung, dass es doch einen Eintrag zu „erleichtert“ gibt, der das Partizip II als Adjektiv klassifiziert: „Erleichtert“ und „umzingelt“ sind jeweils das Partizip II.

    Partizipien werden nicht nur innerhalb des Verbalkomplexes,

    Beispiel

    Die Polizisten haben den Täter umzingelt => Partizip II für die Bildung des Perfekts
    Der Täter wurde von den Polizisten umzingelt => Partizip II für die Bildung des Passivs

    sondern auch wie Adjektive verwendet.

    Beispiel

    Der umzingelte Täter wusste, dass es vorbei war.
    Das gebrauchte Auto war scheckheftgepflegt.

    Adjektivisch gebrauchte Partizipien können lexikalisiert werden, d.h. eine eigenständige lexikalische Bedeutung entwickeln. Dies passiert dadurch, dass das Partizip II so verwendet wird, dass sich die Bedeutung verselbstständigt und die Beziehung zum Ausgangsverblexem verblasst.

    Beispiel

    Familie Meier pflegt die 80-jährige Oma selbst. (= sich kümmern um)

    Die 80-jährige Oma wird von ihrer Familie gepflegt. ("pflegen" hier noch im klassischen Sinn des Ausgangsverblexems sich kümmern um)

    Das ist aber ein gepflegtes Etablissement. (=qualitativ hochwertig -> Beziehung zum Ausgangsverblexem verblasst)

    Sie hat eine sehr gepflegte Ausdrucksweise. (=kultiviert, gewählt; einem gewissen Anspruch auf Niveau und Kultiviertheit genügend -> Beziehung zum Ausgangsverblexem verblasst)

    Dadurch erhalten sie den Status eines Lexems und erfüllen damit die Voraussetzung, ins Wörterbuch aufgenommen zu werden.

    Die lexikalisierten Adjektive haben also im Vergleich zum Verb, von dem sie abgeleitet werden, eine eigene Bedeutungsnuance. Weitere Beispiele für die Lexikalisierung eines Partizip II zum Adjektiv sind die Verben „erleichtern“ und „gebrauchen“.
    „Erleichtern“ und das lexikalisierte Partizip II „erleichtert“ haben unterschiedliche Bedeutungen:

    Beispiel

    Ich habe meinen Rucksack erleichtert. (erleichtern = das Gewicht von etwas verringern)

    Ich habe mein Gewissen erleichtert. (erleichtern = von einer seelischen Last befreien, leichter machen)

    Im Gegensatz zu

    Beispiel

    Sie war erleichtert, dass ihrem Ehemann bei dem Unfall nichts passiert war.
    Endlich konnte sie erleichtert aufatmen.
    „Danke“, sagte sie erleichtert.

    Das Adjektiv „erleichtert“ hat die Bedeutung „von Angst und Sorge befreit“.
    Ein anderes Beispiel ist das Partizip II „gebraucht“.

    Beispiel

    Ich gebrauche den Verstand (=verwenden, benutzen).
    Ich kann den Kram nicht mehr gebrauchen (=verwenden).

    Im Gegensatz zu:

    Beispiel

    Ein gebrauchter Wagen ist oft 50 % günstiger als ein Neuwagen. (= von einem früheren Besitzer übernommen, aus zweiter Hand stammend)


    Das Partizip II von „umzingeln“ hat keine andere Bedeutung als die des Infinitivs, ein Sachverhalt wird lediglich aus einer anderen Perspektive dargestellt (Passiv).

    Beispiel

    Paparazzi haben sie umzingelt. (=umstellen)
    Sie wurde von Paparazzi umzingelt. (=umstellen)
    Die von Paparazzi umzingelte Pop-Sängerin brach vor den Kameras zusammen. (=umstellen)

    Steht das Partizip II in Verbindung mit „sein“,

    Beispiel

    Erleichtert sein
    Umzingelt sein

    so handelt es sich um den Infinitiv Präsens Passiv, also auch eine grammatikalische Kategorie des Lexems „erleichtern“ bzw. „umzingeln“.

     

+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.11.2015, 23:48
  2. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 05.08.2014, 12:19
  3. Was ist der Unterschied zw. fehl am Platze zu sein und am Fehlplatz sein?
    Von Unregistriert im Forum Fragen zur Grammatik
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 12.06.2014, 15:01
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 19.02.2012, 08:44
  5. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.12.2011, 23:22

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein