+ Antworten
Ergebnis 1 bis 2 von 2

Thema: Kasusfrage

  1. #1
    Unregistriert Gast

    Standard Kasusfrage

    Wie lautet die Kasusfrage nach "Dummheit und Gutgläubigkeit" in folgendem Satz:

    Der Bauer verhöhnte den Knecht wegen dessen Dummheit und Gutgläubigkeit.

    Vielen Dank für die Hilfe

  2. #2
    Registriert seit
    03.07.2014
    Ort
    Gießen
    Beiträge
    269

    Standard

    Da es sich bei einer Frage zur Bestimmung von grammatischen Merkmalen um keinen den Sprachgebrauch betreffenden grammatischen Zweifelsfall handelt, wird hier auf unser auf Zweifelsfälle ausgerichtetes Antwortschema mit den Icons verzichtet. Wir möchten Sie dennoch bitten, unseren kurzen Fragebogen zur Bewertung unserer Antwort auszufüllen.

    Sie fragen danach, wie sich der Kasus der Substantive Dummheit und Gutgläubigkeit erfragen lässt. In der Schulgrammatik wird zur Kasusbestimmung häufig auf sogenannte Kasusfragen zurückgegriffen, die da lauten:

    Wer oder was? -> Nominativ
    Wessen? -> Genitiv
    Wem oder was? -> Dativ
    Wen oder was? -> Akkusativ

    Diese Fragen sollen insbesondere dann dazu helfen, den Kasus herauszufinden, wenn sich dieser nicht an der bloßen Form erkennen lässt, weil eine Wortform für mehrere Kasus stehen kann. Die Fragen, wie sie hier aufgeführt sind, lassen sich jedoch nicht so einfach auf Ihr Beispiel übertragen. Dies liegt daran, dass die Wörter Dummheit und Gutgläubigkeit nicht isoliert als Substantive im Satz vorkommen, sondern sie Teil einer Präpositionalgruppe sind.

    Eine Präpositionalgruppe ist eine Wortgruppe, deren Kern eine Präposition bildet, also ein Wort, das nicht veränderbar ist und das immer eine Nominalgruppe in einem bestimmten Kasus fordert. In Ihrem Beispielsatz handelt es sich bei dem Wort wegen um eine Präposition. Will man jetzt nach dem Kasus der Wörter Dummheit und Gutgläubigkeit fragen, dann muss die Präposition mit zur Frage hinzugenommen werden. Die Kasusfrage würde entsprechend angepasst lauten Wegen wessen?. Daran lässt sich erkennen, dass die auf wegen folgende Nominalgruppe im Genitiv steht.

    Spannend daran ist, dass es mittlerweile im Sprachgebrauch Schwankungen gibt, welcher Kasus nach der Präposition wegen folgen muss. Zwar handelt es sich bei dem Genitiv um die standardsprachliche Variante, im Sprachgebrauch tritt jedoch zunehmend auch der Dativ auf. Zu diesem Zweifelsfall finden Sie bereits in unserem Forum eine Erklärung:

    http://www.grammatikfragen.de/showth...hlight=Rektion

    Wird nach der Präposition wegen der Dativ verwendet, würde die Kasusfrage nicht Wegen wessen?, sondern Wegen wem? lauten.

    Umfrage zum Umgang mit dieser Antwort

    War diese Antwort hilfreich für Sie? Wie gehen Sie damit um?
    Helfen Sie unserem Forschungsteam von der Universität Gießen dabei herauszufinden, wie eine solche Grammatik benutzt wird, welche Erläuterungen interessant sind und wie Sie damit umgehen. Durch die Beantwortung unseres Fragebogens tragen Sie dazu bei, die Qualität unserer Antworten und die Qualität von Grammatiken zu verbessern!

    Umfrage öffnen


+ Antworten

Ähnliche Themen

  1. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 18.01.2015, 13:18

Lesezeichen

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Ja
  • Themen beantworten: Ja
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein